PixelTafel

Das interaktive Whiteboard, Computer und Internet in der Grundschule

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

imageEs ist sicher effektiv, nicht für alle Themen selbst Erklärvideos aufzunehmen, sondern schon vorhandene zu nutzen. Allerdings stellt sich hier oft das Problem der Vermischung mit Werbung:

Drei Aspekte:
a: Vorgeschaltete Werbung in Youtube: Die “muss” man aushalten und kann sie dann nach ein paar Sekunden überspringen. Alternativ kann der Lehrer das am Lehrer-PC starten, nach der Werbung pausieren, nun erst den Beamer/das SMART Board einschalten und die Projektion beginnen.
b: Werbung im Film unten eingeblendet. Das muss man mit den Schüler/-innen besprechen und wegklicken lassen (Kreuzchen).
c:  Das ist schon schwieriger. Viele kommerzielle Anbieter bieten kostenlose Erklärvideos an mit einem Werbe-Link auf ihre kommerzielle z.B. Lern-Hilfe-Seite mit Monatsabo o.ä.. Ist das schon durch die Schule unterstützte Werbung, wenn man so einen Film im schulischen Lernportal verlinkt oder so ein Video auf einem Arbeitsbogen per Link anbietet? Die Schüler können ja lernen, kostenlose Angebote im Netz zu nutzen OHNE gleich etwas zu kaufen. Aber etwas unpassend erscheint es mir schon.

Insgesamt erscheint mir das so ähnlich wie mit den rechtefreien Grafiken. Da es so schwer ist, freie Bilder zu bekommen, malt, zeichnet und fotografiert man lieber eigene Bilder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s