PixelTafel

Das interaktive Whiteboard, Computer und Internet in der Grundschule


Hinterlasse einen Kommentar

Erklärvideo

Heute habe ich mal wieder ein Erklärvideo (schneller screencast) für den Unterricht im PC-Raum erstellt – Ein Wortplakat mit Wordle.

 http://www.mmgkinderseite.de/erklaervideos/malen-und-gestalten-im-internet

Das besondere dabei – in deutlich weniger als einer Stunde der ganze Prozess vom Mikrofon-anschließen über Erstellen und Hochladen zu Vimeo bis Veröffentlichen auf der www.mmgkinderseite.de. Dazu wird das Video nicht nur einmal genutzt, sondern steht für alle Durchgänge meines PC-Kurses und anderer Stunden zur dauerhaften Verfügung.

Diesmal MIT TON. Ich habe schon einiges probiert. Ich denke, mit von mir gesprochenem Kommentar kommt das noch besser rüber bei den Schüler/-innen. Ich kann dann auch Ton-Informationen bringen, die ich nicht aufwendig verbildlichen muss (z.B. Einleitungstext.) Ein einfaches Headset hat zunächst völlig ausgereicht. Man hat die Hände frei zum Tippen und Mausklicken, Tonqualität ist, denke ich ok, Real-Test morgen in der Schule.

Die Art des Videos ist ein Screencast (Aufnahme direkt vom Bildschirm), die sich für Softwareerklärungen sehr gut eignet. Insgesamt Aufwand-Nutzen – OK!

 

Wie weiter…

Ich probiere noch, wie ich effektiv einen gleichförmigen Vorspann erzeugen kann; Titel, worum geht es, Musikjingle vielleicht. Das müsste aber z.B. in Movie-Maker dann schon als schnell benutzbare Vorlage zur Verfügung stehen, damit ich nicht jedes Mal lange Zeit zum Neuanfang brauche. Im Moment finde ich es etwas schade, dass meine Video von so unterschiedlicher Qualität sind. Aber ich lerne eben ständig dazu, gleiche auch immer wieder mit den Schülermeinungen ab, da verändert sich eben von Mal zu Mal einiges.


Hinterlasse einen Kommentar

Filmanleitungen

imageAlso wie soll man die kurzen Filme denn nun nennen? Anleitungsfilme? Filmanleitungen? Lehrfilme? Tutorials? Erklärfilme? DIESE Filme (um die es hier geht) sind Anleitungen, wie man in SMART Notebook Text gruppiert oder in Word eine Wordart erstellt. Also nenne ich sie FILMANLEITUNGEN. FILM ist ja klar, ANLEITUNG beinhaltet besonders den instruktiven Ansatz, ERKLÄRFILM klingt mir zu “holprig”.

Also meine Filmanleitungen sind – zum Teil neu – nun auf der neuen Version der MMGKinderseite www.mmgkinderseite.de (dort SPU 5 und SPU 6). Sie sind sehr unterschiedlich entstanden. Zu Hause mit Techsmith screenrecorder + camtasia oder Moviemaker oder Recorder von SMART Notebook, schließlich mit Videoscribe. Da ich immer nur in größeren Abständen Filme erstelle fällt es schwer, sie in einem durchgängigen Design herzustellen (Größe, Format…). Ich versuche mich immer mehr eher auf die Inhalte zu konzentrieren, hänge aber oft noch bei technischen Details der Programme. Das Hochladen und Einstellen bei Vimeo klappt gut, sehr schöne Plattform (ich nehme ja vimeo und nicht youtube, weil youtube in der Schule aus guten Gründen gesperrt ist).

Den Workflow notiere ich mir dann, wie so vieles, in Evernote. Ein Problem ist, dass ich zu Hause teilweise andere Aufnahmeprogramme habe als in der Schule. Dort aber Programme oder Versionen, die ich in den Filmen darstellen will. Daher nehme ich weniger Rücksicht auf Konsistenz aller Filme zusammen, eher ist eine effektive Arbeit (Zeitaufwand – Qualität) notwendig.

Sicher, es ist aufwendig die Filme zu erstellen. Aber es hilft auch im Unterricht, weil ich individuell arbeite und wenig frontal (im Methodenkurs Computer SPU). Die Schüler/-innen holen sich dann individuell die Infos, die sie gerade brauchen. Außerdem motiviert es sie.


Hinterlasse einen Kommentar

Anleitungsfilme

Die Anleitungsfilme werden den Schülern nun über das Vimeo-VideoPortal zur Verfügung gestellt. Im Lernportal meiner www.mmgkinderseite.de werden sie eingebettet (Joomla-Plugin).

Näheres zu den Auswahl-Überlegungen und Kriterien (nach “Ampel” mit Rot, Gelb, Grün klassifiziert) hier in dieser Mindmap

http://www.mindmeister.com/356407794/anleitungsfilme-zur-verf-gung-stellen


3 Kommentare

Unterrichtsvorbereitung: Anleitungsfilme erstellen

Als Vorbereitung des neuen SMART Board-Kurses in Klasse 6 erstelle ich Anleitungsfilme. Die Schüler/-innen sollen sich Anleitungen über die Bedienung der SMART Notebook-Software als Film ansehen – individuell. Bei der Vorbereitung einer Präsentation mit SMART Notebook können sie so selbstständiger arbeiten. Zusätzlich gibt es im Unterricht frontale Situationen (Lehrer oder Schüler erklären am Board) und einige Arbeitsblätter (Download z.T. hier)

AUFNAHME
Zunächst mit SMART Screen Rekorder, alternativ mit dem kostenlosen Jing (Dank an das erneute In-Erinnerung-Bringen dieser mir von früher bekannten Software von M.Grosty auf Twitter). SMART Rekorder hat beim wmv-Ergebnis noch Darstellungsprobleme (unscharf) oder kommt das durch die Nachbearbeitung?

NACHBEARBEITUNG
Kurzer Intro-Jingle-produziert mit Magix-Schulversion Soundmaker und in Moviemaker zusammengefügt.

FORMAT

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Youtube-Video ohne Ablenkung

imageWenn man auf dem SMART Board ein Youtube-Video zeigt, werden die Kinder oft von der Werbung neben dem eigentlichen Videofenster abgelenkt. Nicht selten werden dort auch unangemessene (“eklige”) Filmbilder aus anderen Youtube-Videos gezeigt.

Mit dem Firefox-Addon CleanTube kann man diese bequem ausblenden und hat als Ansicht dann nur das gewünschte Videofenster.

Nachteil: Man kann nicht verwandte oder ähnliche Videos anklicken, die einem sonst gleich daneben angeboten werden.

So geht es: Link zu Cleantube https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/cleantube/?src=api

Über Extras /Add-ons kann das Add-on leicht auch zweitweise deaktiviert werden, wenn man z.B. selbst noch in Youtube etwas sucht.