PixelTafel

Das interaktive Whiteboard, Computer und Internet in der Grundschule


Hinterlasse einen Kommentar

Tafel–> Arbeitsblatt

image Wieder mal SMART Notebook als GrafikEditor benutzt. Aus dem Tafelbild (Einführung Diagramme) habe ich mit leichten Veränderungen die Zeichnung eines Muster-Diagramms per Snipping Tool in ein Word-Arbeitsblatt übernommen. Das Diagramm war ursprünglich beschriftet, stattdessen stehen dort nun leere Rechtecke zum Ausfüllen durch die Schüler/-innen (Klassenarbeit). Hoffentlich hilfts beim Erinnern.


Hinterlasse einen Kommentar

SMART Notebook 11.4

An vielen Schulen (in Berlin) stehen die SMART Boards schon einige Zeit und es läuft eine 11er Version der Smart Notebook-Software. Die 14er funktioniert nicht mit allen Servern (im Image), auch deswegen bleiben viele noch bei der “alten” Version.

Allerdings gibt es zwischen den 11ern auch Unterschiede und man sollte sich die neueste 11er (11.4) installieren. DANN hat man auch das – in älteren Versionen oft vermisste – Ausrichtungstool.

image Auch ältere Versionen gibt es – noch – zum Download (www.minhoff.de)


Hinterlasse einen Kommentar

SMART Notebook als “Geometrie-Editor”

image

Eine Mathematikstunde in der Woche sind wir mit der 5. Klasse immer im Computerraum. Normalerweise “strenges” Lernsoftware-Programm (Mathetrainer)… was aber immer wieder durch “Extrawünsche” der Schüler/-innen “aufgeweicht” wird. Dann wollen Sie z.B: mit SMART Notebook arbeiten. Ich habe da immer gemischte Gefühle. Einerseits gut, weil sie den Umgang mit der Software üben, um dann auch am Board in der Klasse besser zu arbeiten. Andererseits verlieren sich manche Kinder auch im Vollmalen des Bildschirms mit den verschiedenen Stiften oder der Herstellung von Grußkarten. ABER… obwohl heute wieder dieser allgemeine Wunsch nach “Können wir SMART Notebook?” aufkam, ganz erstaunliche selbstgewählte (!) Themen bearbeitet. Die Geometriestunde vor der PC-Raumstunde hatte wohl doch etwas ihre Spuren hinterlassen. Da entstanden in Notebook Strecken und Geraden mit korrekten Bezeichnungen – nicht schlecht!!!

Ich denke, hier könnte noch etwas mehr Motivation und Anleitung nicht schaden, noch etwas gezielter Geometrie in SMART Notebook zu machen…


Hinterlasse einen Kommentar

ePortfolio mit SMART Notebook

image Letzter Zwischenstand…

Mehrere SuS haben heute ihr ePortfolio weiter bearbeitet oder schon beendet. Dabei lässt sich folgendes festhalten:

– Die SuS eignen sich die Grundfunktionen + Bildschirmaufnahme in SMART Notebook rasend schnell an.

– Die Vermittlung der Vorgehensweisen funktioniert durch Demonstration des L., Anleitungsfilme (auf www.mmgkinderseite.de) und gegenseitiges Zeigen

– Es macht den SuS viel Spaß, mit SMART Notebook gestalterisch zu arbeiten

– SMART Notebook verbindet dabei Arbeit mit Text, Bild und Layout.

Mitnehmen…

Manche SuS wollen das Programm SMART Notebook selbst haben, aber nur wenige. Einige nehmen ihr ePortfolio als exportierte PDF mit (Querformat, lässt sich am Bildschirm blättern). Wieder einige wollen es ausdrucken und heften, sodass ein wirkliches Heft entsteht.

Apropos “Mediencurriculum”…

Wie will man eigentlich ein statisches Mediencurriculum (entsprechend den Rahmenlehrplänen) schreiben, wenn sich die Inhalte so dynamisch verändern und Inhalte, die man letztes Jahr erst in der 6. Klasse macht, man heute schon in der 5. machen kann?


Hinterlasse einen Kommentar

Anführungszeichen in SMART Notebook

In der 10er und 11er Version der SMART Notebook Software werden typografische Anführungszeichen (d.h. vor dem Text unten und hinter dem Text oben) leider nicht unterstützt. Das ist sehr ärgerlich, denn der Unterschied ist bei der wörtlichen Rede ja sehr wichtig. Und wenn man in Klasse 4 Deutsch unterrichtet, kann man den Schüler/-innen nicht einfach sagen, dass das Schreibprogamm dies nicht unterstützt…

image

AUSWEG(E) – leider unpraktisch

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

ePortfolio

Zwischenstand: Wie schon berichtet, erstellen die Fünftklässler im Computerunterricht (Methodentraining) ein elektronisches Portfolio mit SMART Notebook. Darin sammeln sie Ausschnitte (Screenshots) ihrer digitalen Arbeiten (z.B. Wordart). Eine Vorlage mit Ringbuchhintergrund ist für alle gleich. Spielerisch und mit Versuch und Irrtum eignen Sie sich nötige Grundfunktionen in Notebook in unglaublicher Geschwindigkeit an – es macht ihnen Spaß. Der Inhalt des Portfolios ist dabei auf die Unterrichtsinhalte beschränkt, also keine Seite über Ronaldo oder die Fußball-WM.

Demnächst mehr: Wie nun weiter? Ausdrucken und/oder als pdf mitgeben? … nach Hause schicken?…USB-Stick?

Anmerkung: Damit “rutschen” die Medieninhalte wieder eine Stufe “runter”. Was ich bisher in der 6. Klasse gemacht habe (Einführung SMART Notebook) findet ab jetzt schon in der 5. statt. Also mehr Platz und Zeit in der 6. für “Fortgeschrittenen-Notebook”.


Ein Kommentar

ePortfolio

Seit längerer Zeit habe ich vor, mit den SuS der 5. Klasse ein ePortfolio anzulegen. Im Methodenkurs “Computer” lernen sie Word als Schreib- und Gestaltungswerkzeug kennen. Sie lernen die Tastatur kennen, fügen Bilder ein, suchen bei den Cliparts, verschieben die Bilder, fügen Symbole ein usw.. Außerdem erstellen sie Sandbilder und Wordles (siehe www.MMGKinderseite.de). “Leider” wird das alles nur in einem Ordner im Schulnetzwerk aufgehoben. Einiges drucken wir zwar aus, aber das wird ganz schon umfangreich (~20 Kinder je ~ 12 Seiten im Vierteljahr = 240 Farblaserkopien!). Auch die Schü. wollen nicht immer alles ausdrucken. Also digital sammeln – aber wie am Ende “mitgeben”?

Nach Sichtung verschiedener Programme erschien mir das zu kompliziert und in der Struktur doppelt neben unserem Schulnetzwerk. Also starte ich einen Versuch mit SMART Notebook.

Beispiel als Powerpoint: https://www.dropbox.com/sh/3os33u82arhpgga/AADA7ytx-IZYlVX5jXHZ9NA1a

WARUM SMART NOTEBOOK?

Weiterlesen