PixelTafel

Das interaktive Whiteboard, Computer und Internet in der Grundschule


Hinterlasse einen Kommentar

“Neuer” Fundus für Materialien

Mit Geogebra (Mathesoftware) für die Grundschule konnte ich mich bisher leider nie so richtig anfreunden. Aber jetzt habe ich doch einen recht umfangreichen Fundus (“Ressourcen”) an interaktiven Arbeitsblättern bei Geogebra gefunden, die wunderbar für das SMART Board geeignet sind.

http://tube.geogebra.org/material/simple/id/77930#material/51827

image

Zur Veranschaulichung und zum Vergleich von Bruchzahlen kann man z.B. diese interaktive Darstellung verwenden. Interaktiv, weil man sowohl die Größe der Bruchteile, als auch deren Anzahl durch Schieberegler beeinflussen kann.

Unter https://tube.geogebra.org/ findet man die gesamten Materialien, etwas vorsortiert geht es hier zu:

5. Schulstufe https://tube.geogebra.org/material/simple/id/78529#

6. Schulstufe https://tube.geogebra.org/material/simple/id/855027# 

Für den Schulgebrauch muss man die Links natürlich noch richtig zur Verfügung stellen… Ich denke, ich werde im Lernportal meiner Schule www.mmgkinderseite.de eine entsprechende Linkliste bereitstellen mit den Standardthemen der Klassenstufen. Entweder im Bereich “Mathematik”) oder als Liste von interaktiven Arbeitsblättern…


Hinterlasse einen Kommentar

SMART Notebook als “Geometrie-Editor”

image

Eine Mathematikstunde in der Woche sind wir mit der 5. Klasse immer im Computerraum. Normalerweise “strenges” Lernsoftware-Programm (Mathetrainer)… was aber immer wieder durch “Extrawünsche” der Schüler/-innen “aufgeweicht” wird. Dann wollen Sie z.B: mit SMART Notebook arbeiten. Ich habe da immer gemischte Gefühle. Einerseits gut, weil sie den Umgang mit der Software üben, um dann auch am Board in der Klasse besser zu arbeiten. Andererseits verlieren sich manche Kinder auch im Vollmalen des Bildschirms mit den verschiedenen Stiften oder der Herstellung von Grußkarten. ABER… obwohl heute wieder dieser allgemeine Wunsch nach “Können wir SMART Notebook?” aufkam, ganz erstaunliche selbstgewählte (!) Themen bearbeitet. Die Geometriestunde vor der PC-Raumstunde hatte wohl doch etwas ihre Spuren hinterlassen. Da entstanden in Notebook Strecken und Geraden mit korrekten Bezeichnungen – nicht schlecht!!!

Ich denke, hier könnte noch etwas mehr Motivation und Anleitung nicht schaden, noch etwas gezielter Geometrie in SMART Notebook zu machen…


Hinterlasse einen Kommentar

Besuch von Herrn Reitberger

image

In meiner SMART Board Fortgeschrittenen-Fortbildung an meiner Schule hatte ich neulich Besuch – ich freute mich besonders, Herrn Reitberger einmal persönlich kennen zu lernen. Mindestens in Berlin, aber auch weit darüber hinaus, ist er bekannt für seine Materialien für den Mathematikunterricht 1-6

  • Haftmaterial für die Tafel
  • Virtuelles Material für das Smartboard
  • Materialien für die Gruppenarbeit

http://www.reitberger-berlin.de/

Neben den Haftmaterialien für die Stahltafel/Kreidetafel hat er auch schon einige Sachen in Adobe Flash für das SMART Board umgesetzt – Geobrett u.ä.. Das habe ich im Unterricht  gleich meine Viertklässler testen lassen, mit Erfolg. Neugierig haben sie die Geobrettvorlagen nachgezeichnet und natürlich auch noch weiterentwickelt und frei am digitalen Geobrett gearbeitet.

Danke für den Besuch und die neuesten Materialien auf DVD.

image


Hinterlasse einen Kommentar

Notebook als Grafik-Programm Mathematik

image Wie schon einmal dargestellt hier im Blog – Mit SMART Notebook kann man gut zeichnen und konstruieren.

Z.B.: Der Zahlenstrahl. Einerseits habe ich mit diesem selbst konstruierten Zahlenstrahl ein variables Tafelbild. Ich kann den jeweiligen Zahlenstrahl aber auch kopieren (WIn 7 Snipping Tool, Notebook Bildschirmaufnahme) und in WORD einfügen für ein Arbeitsblatt.

Der Zahlenstrahl ist natürlich variabel: Es lassen sich verschiedene vorgegebene Zahlen (oben) eintragen und die Verbindungslinien zwischen den Zahlenkästchen und dem Strahl sind eigene Objekte und zum HIn- und Herschieben.


Hinterlasse einen Kommentar

Notebook als Grafikprogramm

imageRechenmauern und Malpyramiden (Mathematik, Klasse 4) – sicher, das kann man auch in Word zeichnen. Oder einscannen, nachbearbeiten….

Schneller geht es mit SMART Notebook als ”Grafikprogramm”.

Einfach in Notebook ein Trapez aus den vorgegebenen Formen erstellen, “Steine” mit Geraden Linien einzeichnen. Schöner geht noch mit dem Polygonwerkzeug aus den MathTools – nun bekommt die Pyramide auch noch eine Spitze.

Mit dem Snippingtool aus Windows 7 oder der Bildschirmaufnahme aus Notebook abfotografieren und in Word (vielleicht in eine Tabelle einfügen). Ausdrucken. Dort können die Schüler die Pyramiden dann ausfüllen.image

Weil Word beim Zeichnen mit vielen kleinen Objekten (Linien, Flächen) immer etwas sperrig ist, habe ich soetwas früher meist mit CorelDraw gemacht. Aber Notebook geht einfach schneller und ist handlicher.


Hinterlasse einen Kommentar

Mathe-Tafelbild für kleine Übungen

imageFür den Stundeneinstieg in Mathematik habe ich mir eine Seite in Notebook  zusammengestellt.

Als Hintergrund (Thema) habe ich die großen Rechenkästchen gewählt aus den Lineaturen für die Grundschule.

Darunter sind die Ziffern 0-9 als Endloskloner aufgereiht. Ich kann sie von dort aus in die Tafelbildmitte ziehen und größere Zahlen zusammenstellen.

Mit einer Gruppe aus der Hand (aus der Galerie) und einem Komma, kann ich das Komma in einer Dezimalzahl verstellen.

Auf der rechten Seite befinden sich noch ein Malzeichen und ein Geteilt-Zeichen. Mit einem roten verschiebbaren Kreis kann jeweils ein Zeichen markiert werden. Darunter befinden sich die Zahlen 10, 100, 1000 und 10000. Mit einem roten Pfeil kann jeweils eine Zahl markiert werden.

Für Ziffern, die nicht mehr benötigt werden, steht rechts oben der scheppernde Mülleimer bereit.

EINSATZ IM UNTERRICHT:

1 – Ich stelle eine Zahl aus den Einzelziffern zusammen und lasse die Schüler laut vorlesen.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Winkel zeichnen und beschriften

image Winkel sind in Notebook schnell gezeichnet mit den Geraden. Diese kann man auch leicht an einem Endpunkt verschieben, so dass der Winkel größer oder kleiner wird. Das Geodreieck ist auch nützlich und leicht zu bedienen. Die Gradmessung auf dem Geodreieck ist aber z.T. schwer nachvollziehbar… wir ignorieren das zunächst. Wie aber die griechischen Buchstaben für die Bezeichnung der Winkel einfügen? Erste Lösung: in Word schreiben (Einfügen / Symbole Schriftart Arial griechische Buchstaben) und imagedann als Bild fotografieren und in Notebook einfügen. Das muss doch besser gehen? Tastenkombination in Notebook-Textwerkzeug?

Und schön wäre es noch, die Markierung für den Winkel (Kreisbogensegment) nicht nur krakelig mit der Maus hinzubekommen (Stiftwerkzeug)

 

 

So sieht das mit dem Winkelmesser und den damit erzeugten Winkeln aus – auch nicht schlecht.

image